Rezept für Semmelknödel

Rezept für Semmelknödel

Semmelknödel

Kaum wegzudenken aus der süddeutschen, österreichischen und böhmischen Küche, der Semmelknödel. Man glaubt es kaum, wie individuell einsetzbar „ein Knödel“ sein kann.

Zutaten für 2-3 Knödel:

2-3 trockene Semmerl oder ca. 100g Knödelbrot

10g Butter

75g Milch

1 Ei

0,5 Teelöffel Salz

Mehl zum Formen

Optional: 25g Zwiebel, 1 Prise Pfeffer, 1 Prise Muskat, Petersiliengrün getrocknet oder frisch(1-2 Stängel)

 

Zubereitung:

Optional: Zwiebel schälen, fein schneiden und mit dem Butter leicht in einem Topf dünsten, 2min. (Falls Petersilie verwendet wird, auch fein schneiden und mit dem Zwiebel im Butter andünsten).

(Parallel) Wasser in einem Topf erhitzen.

Milch in eine Schüssel geben und die gedünsteten Zwiebel/Petersilienmischung hineingeben.

Falls eine alte Semmel verwendet wird, diese nun in 1cm Stücke schneiden, ansonsten einfach das Knödelbrot verwenden.

Semmelwürfel, Eier, Salz, (Pfeffer, Muskat) zugeben und vermischen.

Etwas Mehl auf ein Teller geben. Knödelmasse mit einem Esslöffel halbieren, Hände mit Mehl bestäuben und die Knödel zu einer Kugel formen. Die Kugel etwas im Mehl wälzen und dann in den kochenden Wassertopf geben.

Knödel sind nach ca. 10min fertig. Normalerweise, sobald sie aufschwimmen.

Sobald die ersten Knödel aufschwimmen, kann ein Gericht der gernekoch Gläser gewärmt werden. Ideal zu den Knödeln passen RindsgulaschGulaschsaft oder Beuschel. Mahlzeit!

 

Tipps:

Falls die Knödelmischung zu fein ist, etwas Paniermehl/Semmelbrösel dazugeben.